Jetzt auf Sendung

„Hubsis Welt“ mit Sigrid & Marina

Hubsi Trenkwalder mit Sigrid und Marina Foto Schneider Press/Erwin Schneider

Musik verbindet. Das weiß Moderator Hubsi Trenkwalder schon lange. Wenn aber eine Familie zusammen musiziert, entsteht oft ein ganz besonderer Zauber. Die Schwestern Sigrid & Marina erzählen von den Höhen und Tiefen ihrer Erfolgsgeschichte.

Spätestens seit dem unglaublichen Erfolg der Kelly Family Mitte der 90er Jahre weiß man: Familienmusik funktioniert! Zumindest ist die Wahrscheinlichkeit, sich aus zwischenmenschlichen Gründen wieder zu trennen, geringer, als bei anderen Bands. Blut ist schließlich dicker als Wasser! Hubsi Trenkwalder empfängt dieses Mal Gäste aus seiner Heimat: Die Schwestern Sigrid & Marina (Foto oben/Mitte) erzählen, dass ihre Oma Josefa den Grundstein für ihre musikalische Karriere gelegt hat und wie sie mit dem Titel „Die neuen Königinnen der Volksmusik“ umgehen.

Sigrid und Marina Foto Schneider Press/Erwin Schneider

Wenn die Glocken…

Bereits seit 2009 gibt es ihre CD-Reihe „Heimatgefühle“, die mehrfach vergoldet wurde. Nun endlich wird die dritte Folge veröffentlicht und fleißig waren die Schwestern dieses Jahr sowieso. Zum ersten Mal ging es mit „Heimatgefühl“ auf Tour. 49 Tage, tausende Fans und wir sind uns sicher: Das war nicht die letzte Tournee! Wir wünschen den Beiden alles Gute für die Zukunft und freuen uns, „Wenn die Glocken“ erklingen.

Familienmusik aus dem Vogtland

Leider scheint Familienmusik in unserer schnelllebigen Zeit immer mehr auszusterben. Hubsi Trenkwalder berichtet aber von einer Wiederbelebung dieser alten Tradition, zumindest in seiner Heimat. Oft findet eines der Kinder die mehrere Jahrzehnte alte Knopfharmonika des Großvaters und die weckt dann das Interesse an der Musik beim Nachwuchs. Die ersten Erfolge auf dem Instrument animieren die Geschwister, der Rest ist oft Familiengeschichte.

Am wichtigsten sind sicherlich die Eltern, die die Talente ihrer Sprösslinge fördern und oft selber wieder den Zauber kennenlernen, den das gemeinsame Musizieren hervorruft. So war es auch bei Stefanie Hertel und ihrem Papa Eberhard, der sie schon mit drei Jahren zu seinen Auftritten mitnahm. Im Alter von vier Jahren stand sie dann im vogtländischen Falkenstein erstmals selbst auf der Bühne. Groß ist sie geworden, unsere Stefanie!

Stefanie Hertel und Saso Avsenik Foto BMC

Superstars aus Slowenien

Die wohl musikalischste Familie in Slowenien sind die Avseniks: Am 3. April 1953 trat Slavko zum ersten Mal im Radio Ljubljana öffentlich auf. Die positive Resonanz darauf ermutigte ihn sogleich, einen Gitarristen und einen Kontrabassisten zu suchen – das Trio Slavko Avsenik war geboren. Seine erste Polka „Auf der Almhütte“ war nur der Beginn einer beispiellosen Karriere. Und sein Talent hat er auch an seinen Enkel weitergegeben: Saso (Foto unten mit Stefanie Hertel) begeistert mit seinen Oberkrainern nicht nur die eigene Nation.

„Hubsis Welt“: Interview mit Sigrid und Marina
Samstag, 9. Dezember, 17 Uhr

(Fotos Sigrid und Marina: Schneider Press/Erwin Schneider;
Stefanie Hertel und Saso Avsenik Foto BMC
)

CHECK24 - Pauschalreise Sommer
GLTV auf amazon channels