Jetzt auf Sendung

Salvatore Adamo

Salvatore Adamo

Salvatore Adamo wurde am 1. November 1943 in Comisco auf Sizilien geboren. Drei Jahre später wanderte die neunköpfige Familie von Italien nach Mons in Belgien aus, wo der Vater Arbeit als Bergmann gefunden hatte. Adamos raue, rauchige Stimme, die nicht unerheblich zur Gesangskarriere beitrug und nach wie vor sein Markenzeichen ist, fiel bereits in der Schule auf.

Nach eigenem Bekunden wollte der Liedermacher und Sänger eigentlich Journalist werden, doch sein musikalisches Talent gewann die Oberhand. Schon als Teenager siegte er bei einem Gesangswettbewerb von Radio Luxemburg, und 1962 wurde in Belgien seine erste Schallplatte veröffentlicht.

Salvatore Adamo

Kurz darauf führte er bereits die belgischen Hitparaden an. Seinem Siegeszug in Frankreich folgte der in Deutschland, wo er sich 1968 mit „Es geht eine Träne auf Reisen“ („Une larme aux nuages“) 15 Wochen lang in den Top 10 hielt. Eine im Zusammenhang mit diesem Lied gern erzählte Anekdote besagt, dass Adamo, der den französischen Originaltext zu diesem Lied geschrieben hat und zu der Zeit als die deutschsprachige Fassung aufgenommen wurde, kaum Deutsch sprach, zunächst irrtümlich glaubte, dass es sich bei dem Wort „Träne“ um die deutsche Übersetzung von „train/treno – Zug“ handelte. Doch dieser kleine Irrtum tat dem Erfolg dieses Titels keinen Abbruch: Innerhalb von 18 Monaten verkauften sich 6 Millionen Platten.

Im Jahr 1969 ging Adamo zusammen mit der Schlagerlegende Alexandra auf Deutschland-Tournee. Sie schrieb den deutschen Text zu seinem Song „Valse d’été“ („Walzer des Sommers“) und er komponierte zum von Alexandra getexteten Lied „Kinderjahre“ die Musik. Adamo veröffentlichte den Titel allerdings erst nach Alexandras tragischem Unfalltod.

Salvatore Adamo

Adamo, der in neun verschiedenen Sprachen singt, schreibt Songs, die sich zwischen kommerziellem Schlager („Gestatten Sie, Monsieur?“, „Ein kleines Glück“) und lyrischem Anspruch („Inch’Allah“) bewegen. Im Laufe der Jahre bezieht er in seinen Texten immer mehr Stellung zu politischen und gesellschaftlichen Problemen. Seine in den 70ern produzierten LPs „Kieselsteine“, „Seiltanz – Kieselsteine 2“ und „Hinter dem Herzen – Kieselsteine 3“ fallen durch ihre anspruchsvollen Texte auf.

1984 erlitt der Künstler einen Herzinfarkt und musste sich einer Bypass-Operation unterziehen. Danach konnte er seine Karriere wie gewohnt fortsetzen. 2004 musste er nach einem Schwächeanfall seine geplante Tournee abbrechen. Nachdem er sich erholt hatte, gab er wieder Konzerte in Belgien und Frankreich, die von Menschen aus ganz Europa und Übersee besucht wurden. 2008 erschien das Album „Le bal des gens bien“, auf der 18 beliebte Adamo-Titel neu aufgenommen wurden. Adamo singt jedes Lied im Duett mit einem anderen Künstler der französischen Chanson-Szene.

Salvatore Adamo

Die CD war so erfolgreich, dass sie nach kurzer Zeit mit Platin in Belgien und mit Gold in Frankreich ausgezeichnet wurde.
Im Jahr 2011 absolvierte der berühmte Künstler zu seinem 50. Bühnenjubiläum eine große Tournee durch Belgien und Frankreich, bestritt aber auch Konzerte in Griechenland und den Niederlanden.
Bei aller Popularität ist Salvatore Adamo ein zurückhaltender Künstler geblieben, der stets bemüht war, allzu großes Aufsehen und jeglichen Skandal zu vermeiden. Er charakterisiert sich selbst gern als „schüchternen Menschen“, dem es dank seiner Lieder gelungen ist, die eigene Schüchternheit zu überwinden.

Schlager und Volksmusik Tickets bei www.eventim.de