Jetzt auf Sendung

Nino de Angelo

Nino de Angelo

Nino de Angelo – ein großer Name in der deutschen Schlagerszene und ein Frauenschwarm italienischer Abstammung, der in den 1980er Jahren große Erfolge feierte.

Am 18. Dezember 1963 wurde Domenico Gerhard Gorgoglione – so sein bürgerlicher Name - in Karlsruhe geboren, wo er auch seine Kindheit verbrachte. Bereits mit 16 Jahren trat Nino De Angelo als Sänger – für eine Tagesgage von damals 30 DM – auf. Aber auch im Sport erbrachte er als junger Karatekämpfer Höchstleistungen: Dafür wurde er mit dem Titel „Westdeutscher Jugendmeister“ ausgezeichnet.

Seine erste Platte nahm er im zarten Alter von 17 Jahren auf und seine erste Single, die er auf den Markt brachte, trug den Titel „Und ein Engel fliegt in die Nacht“. Mit „Jenseits von Eden“ landete er international einen Hit und der von Drafi Deutscher geschriebene Song, der von unterschiedlichen Interpreten gecovert wurde, war einer seiner größten Erfolge.

Nino de Angelo zu Gast in "B*Treff - Stars, Talk, News"

Nino De Angelo - ein Sänger, mit einem bewegten Leben, einer bewegten Karriere.
In Zusammenarbeit mit dem Poptitan Dieter Bohlen produzierte er den Song „Flieger“ und landete damit 1989 beim Eurovision Song Contest auf dem 14. Platz. Ein Jahr später, im Jahr 1990, orientierte sich De Angelo mehr hin zur Rockmusik, was allerdings beim Publikum keinen Gefallen fand. Eine Zwangspause – bedingt durch die Diagnose Lymphknotenkrebs – beendete seine Musikerkarriere vorerst für ein paar Jahre.

Ein neuer Nino de Angelo meldete sich dann schließlich 1997 wieder zurück und Kooperationen mit Claudia Jung, Chris Norman und den Musikern von Michael Jackson katapultierten ihn zurück in die Longplay-Charts. Auch in den Kinos war De Angelo 2001 zu hören, er sang den Titel "Heile Welt" in der deutschen Fassung des Disneyfilms "Ein Königreich für ein Lama". Im Folgejahr 2002 nahm De Angelo erneut am Vorentscheid zum Grand Prix teil, musste sich mit dem Titel "Und wenn Du lachst" aber Corinna May geschlagen geben. "Ich mach' meine Augen zu", ein Titel mit Chris Norman konnte sich sowohl in Deutschland, als auch in Österreich gut platzieren.

Schicksalsschläge für De Angelo blieben nicht aus.
2004 outete sich der Star für den Konsum von Kokain und seine Spielsucht. Das 2005 produzierte Rockalbum floppte, so dass er infolgedessen, mit knapp 1,5 Millionen Euro Schulden seine Privatinsolvenz anmelden musste. Indessen war De Angelo 2007 in 25 Episoden der RTL Serie "Unter uns" als Michael Winter zu sehen, 2008 und 2009 dann auch mit seiner Tochter Louisa. Zu Ehren seines „musikalischen Vaters“ Drafi Deutscher nahm De Angelo einen Gedenksong auf.

Nino De Angelo

Nach sieben Jahren Pause erschien im März 2012 das Album "Das Leben ist schön", (Platz 72 der Albumcharts). Den Gewinn aus der Teilnahme an der Abenteuershow Star Race mit Jimi Blue Ochsenknecht spendete De Angelo für einen guten Zweck. Auch bei Gute Laune TV war der smarte Sänger schon zu Gast. Moderator Benny Schnier hieß Nino de Angelo zu einem intimen Interview bei "B*Treff - Stars, Talk, News" willkommen. Fernsehaffin wie De Angelo ist, zog er 2014 ins BigBrother Haus ein und verließ die gleichnamige RTLII Show als Drittplatzierter.

Die offizielle Website von Nino De Angelo:

160x600_Wide_Skyscraper.jpg
www.channel21.de
Schlagerparadies 2018