Jetzt auf Sendung

Andreas Fulterer

Andreas Fulterer

Der ehemalige Kastelruther Spatz hat sich ganz dem Italo-Schlager verschrieben und versammelt eine treue Fangemeinde. Er legt Wert auf aussagekräftige Texte, zum Beispiel bei „Im Zug nach Süden“, womit er 2008 große Erfolge im Rundfunk erzielte. Andreas Fulterer bedient nicht ausschließlich nur das deutsche Schlagergenre, gekonnt präsentiert er "Rock-Pop-Schlager" und lässt die Herzen mit seinen charismatischen, "Italo-Pop-Schlagern" dahinschmelzen.

Andreas Fulterer

Heimatverbunden, vielseitig, authentisch. Die Rede ist von Andreas Fulterer.
Andreas Fulterer ist weit mehr als nur einer der Kastelruther Spatzen. Betont Heimatverbunden ist der Südtiroler am liebsten als Solokünstler mit seiner Band unterwegs. Das live Feeling ist es, was Fulterer so liebt. Mit bewegenden Texten, ungeheurer Vielseitigkeit und dem ein oder anderen Überraschungsmoment ist jedes seiner Konzerte etwas besonderes. Andreas Fulterer ist nicht "mainstream" und liegt doch im Trend. Er traut sich Dinge an- und auszusprechen und beweist den Mut auch heikle Themen zu vertonen. Vielleicht ist ja gerade das der Schlüssel seines Erfolges.

Andreas Fulterer

Fulterer steckt voller Ideen.
Seit dem Start seiner Solokarriere gehen schon einige Gänsehauthits auf sein Konto. Fulterer ist produktiv und voller Tatendrang. 2014 sprudeln die Ideen dann nur so über, so dass nicht nur ein, sondern gleich zwei Alben entstehen. Nach dem Weihnachtsalbum "Best of Weihnachten" (2013) veröffentlich er 2014 "Ti Amo" ein durchwegs Italienisches Album und das ausschließlich deutsche Album "Bleibt es ein Traum". Und weil Weihnachten eben die schönste Zeit des Jahres ist, gibt es 2015 wieder ein unverkennbar schönes Weihnachtsalbum "Weihnachten lebt".

Nach der Veröffentlichung seines Albums „Farbenleer“ im Juli 2016 verkündet Andreas Fulterer einen Monat später, dass er sich aus Krankheitsgründen erst einmal aus der Öffentlichkeit zurückziehen werde. Die niederschmetternde Diagnose lautete: Darm- und Lungenkrebs. Wenige Wochen später erliegt das ehemalige Mitglied der Kastelruther Spatzen mit nur 55 Jahren seinem Krebsleiden und verstirbt am 26. Oktober 2016.

Die offizielle Website von Andreas Fulterer:

www.unitymedia.de
GLTV auf amazon channels