Jetzt auf Sendung

Peter Maffay

Peter Maffay

Er ist ein Musiker der Superlative, steht seit über 40 Jahren auf der Bühne, hat sich in den ersten Jahren seiner Karriere vom Schlager- zum Rocksänger gewandelt, 41 seiner Alben waren in den Charts, 13 davon haben sich jeweils über eine Million Mal verkauft, pro Tour zieht er zum Teil über 700.000 Besucher an. Viele Künstler haben bei einer solchen Karriere längst die Bodenhaftung verloren, nicht so Peter Maffay. Er ist ein normaler Star ohne Allüren.


"Über sieben Brücken musst Du geh’n" hat sich millionenfach verkauft und wurde durch ihn ein Hit. In dem Rockmusik-Märchen "Tabaluga" verbindet Peter Maffay seit Jahren erfolgreich soziales Engagement und Musik. "Bambi", "World Vision Charity Award", "Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland" und tausendfaches Kinderlächeln sind der Dank dafür.

Peter Maffay

Der in Siebenbürgen geborene Künstler begann mit 7 Jahren Geige zu spielen und lernte zudem noch Trompete und Gitarre. 1963 siedelte die Familie von Braşov (Kronstadt) nach Deutschland (Waldkraiburg bei Mühldorf am Inn) um. Maffay musste das Gymnasium nach zwei Ehrenrunden leider verlassen und begann eine Lehre als Chemigraf. 1968 gründete er seine erste Band „The Dukes“. Und schon ein Jahr später gelang ihm mit seiner Single „Du“ der Durchbruch.

Das Liebeslied wurde Hit des Jahre 1970. Das 1979 veröffentlichte Album „Steppenwolf“ setzte neue Maßstäbe: Es war Nummer 1 der Albumcharts und erlangte mit 1,6 Millionen verkauften Einheiten einen in dieser Zeit noch nie dagewesenen Verkaufsrekord. Der bekannteste Song aus dem Album „So bist Du“ hat heute längst Evergreen-Status erlangt. Das nächste Album „Revanche“ enthielt den gecoverten Karat-Titel „Über sieben Brücken musst Du gehn“ und war mit 2,1 Millionen verkauften Exemplaren noch erfolgreicher als das vorherige. 1983 produzierte Maffay das Album zu dem von ihm kreierte Rockmärchen „Tabaluga oder die Reise zur Vernunft“. Den kleinen grünen Drachen, der nicht nur die Kinderherzen im Sturm eroberte, hatte er zusammen mit dem Kinderliederautoren und –Interpreten Rolf Zuckowski und seinem langjährigen Liedtexter Gregor Rottschalk erdacht.

Peter Maffay

Peter Maffys' Welterfolg Tabaluga erobert nicht nur die Herzen der Kinder.
Weitere Alben und zwei Tourneen sollten folgen: Tabaluga & Lilli (1994), „Tabaluga und das verschenkte Glück“ (2003). Auch das Musical sowie die gleichnamige Zeichentrickserie avancierten zu Publikumsmagneten. Sogar als Schauspieler konnte sich der Künstler profilieren. 1987 kam der Thriller „Joker“ mit ihm als Kommissar Bogdan ins Kino und 1999 zeigt er im Drama „Gefangen im Jemen“ sein Können.

Doch auch musikalisch ging die Karriere weiter: Das 1996 veröffentlichte Album „Maffay `96“ erreichte Platinstatus und konnte sich wochenlang an der Spitze der deutschen Charts halten. Zwei Jahre danach kam das Album zu seinem Projekt „Begegnungen“ auf den Markt, das ebenfalls ein großer Erfolg war: Maffay hatte sich dafür mit Musikern aus allen Kontinenten für einen guten Zweck zusammengetan. Zum 40jährigen Bühnen-Jubiläum veröffentlichte er das Album „Tattoos“, das bis auf das Intro und den Titel „Wir verschwinden“ aus orchestralen Neuaufnahmen seiner größten Hits besteht. Natürlich erreichte dieser Tonträger auch wieder Platz 1 der Albumcharts und das zum 14. Mal. 2016 keht Maffay mit seinem Tabaluga zurück auf die Bühne. Die Karten für dieses live Erlebnis verkauften sich so blitzartig, dass zahlreiche Zusatzkonzerte anberaumt werden mussten.

Peter Maffay

Maffay ist sozial engagiert, scheut sich aber nicht kritische Töne anzuschlagen.
Neben seiner künstlerischen Karriere engagierte sich Peter Maffay aktiv für die Friedensbewegung, im Umweltschutz und gegen Fremdenfeindlichkeit. Die von ihm im Jahr 2000 gegründete Peter Maffay-Stiftung stellt Gelder für traumatisierte Kinder zur Verfügung. So entstand z.B. auf Mallorca eine Finca, auf der Kinder und Jugendliche für zwei Wochen kostenlos Ferien machen können und auch das 2011 eröffnete Tabaluga-Haus in Jägersbrunn (Gute Laune TV berichtete) bietet einen Schutzraum für einen unbeschwerten Aufenthalt mit therapeutischen Ansätzen. „Man kann nicht von einer besseren Welt singen und die Realität unverändert lassen …“, sagt Peter Maffay, den die Begegnungen mit den hilfsbedürftigen Kindern und Jugendlichen selbst tief beeinflusst haben. Seine Gradlinigkeit findet Anerkennung. 2012 kritisiert er Kollegen Bushido für dessen gewaltverherrlichende Videos und punktet bei Kollegen und Fangemeinde.

Privat auf neuen Wegen.
Maffay führte stets ein bewegtes Privatleben, dass er jedoch weitgehend aus der Öffentlichkeit heraus gehalten hat. Wer auf die großen Skandale hofft, wird hier enttäuscht werden. Ende 2015 sickerte aber dann doch eine Meldung an die Öffentlichkeit. Die Trennung von Maffays' Frau Tanja Spengler, mit der Maffay neben seiner adoptierten Tochter und einen gemeinsamen Sohn hat.

Die offizielle Website von Peter Maffay:

Geschenkidee.de
GLTV auf amazon channels