Jetzt auf Sendung

Vanessa Mai

Vanessa Mai Foto Sandra Ludewig

Vanessa Mai schaffte es innerhalb weniger Jahre von der Sängerin der Band "Wolkenfrei" zu Solokünstlerin, die mit Gold und Deutschlands begehrtestem Musikpreis, dem Echo ausgezeichnet wurde.

Sie ist gelernte Mediengestalterin und Tochter eines Berufsmusikers. Und hat von ihm ihr musikalisches Talent geerbt. Bereits als Teenager war sie mit Songs wie „Er gehört zu mir“ und „Schuld war nur der Bossa Nova“ auf der Bühne zu bestaunen.

Im Sommer 2012 saß Vanessa bei einem Konzert ihres Vaters im Publikum. Dort saß auch Marc Fischer von der Band "Wolkenfrei", deren Sängerin aus gesundheitlichen Gründen aufhören musste. Marc wusste um die gesanglichen Qualitäten von Vanessa Mai und fragte sie spontan, ob sie sich vorstellen könne, in seiner Band zu singen.

Vanessa Mai Foto Sandra Ludewig

"Ich dachte spontan: Ja. Das will ich. Da wusste allerdings keiner von uns, wohin das noch so führen würde..." erzählt Vanessa. Nur ein Jahr später begann die heiße Phase rund um ihr Wolkenfrei-Debüt-Album „Endlos verliebt“. Ihr Manager Andreas Ferber und das Münchner Traditionslabel Ariola (Sony Music) stärken der jungen, aber vielversprechenden Band den Rücken.

Seit April 2015 ist Vanessa Mai "allein zu Haus", als Solistin unterwegs, behält aber zunächst den Künstlernamen „Wolkenfrei“. „Ich habe Marc und Stefan viel zu verdanken, durfte in den zwei Jahren unheimlich viel lernen, und 'Wolkenfrei' ist ein Teil von mir.“, so Vanessa Mai.
Einzelheiten zur Geschichte der Band Wolkenfrei lesen Sie hier.

Vanessa Mai Foto Sandra Ludewig

2015 erschien ihr erstes Soloalbum "Wachgeküsst", welches umgehend mit einer goldenen Schallplatte ausgezeichnet wurde.

Anfang 2016 entschied sich Vanessa Mai endgültig, fortan unter ihrem eigenen Künstlernamen aufzutreten. So wurde aus Wolkenfrei kurzum Vanessa Mai. Kurze Zeit später wurde sie mit dem Echo 2016 als erfolgreichste Schlagerinterpretin ausgezeichnet.

Seit Ende 2015 ist Vanessa Mai als Jurorin der Castingshow DSDS im TV zu sehen. Mittlerweile veröffentlichte Sie schon ihr zweites Soloalbum „Für dich“ mit der Singleauskopplung „Ich sterb für dich“. Das von Dieter Bohlen produzierte Album erreichte sowohl in Deutschland als auch in Österreich die Top 5 der Charts.

Die offizielle Website von Vanessa Mai:

(Fotos Vanessa Mai: Sandra Ludewig)

www.tchibo.de
INSPIRE STYLE BANNER 336x280
GLTV auf amazon channels