Jetzt auf Sendung

Schürzenjäger

Schürzenjäger

Es ist schon etwas Besonderes, mit einem Lied in die Musikgeschichte einzugehen. Die Schürzenjäger schafften es gleich zweimal: Der "Zillertaler Hochzeitsmarsch" und "Sierra Madre" sind untrennbar mit ihrem Namen verbunden. Und doch sind sie weder die Urheber der beiden Titel, noch kamen sie damit als erste heraus. Der Zillertaler Hochzeitsmarsch ist eine Volksweise, und Sierra Madre wurde von Ronny komponiert, der damit auch selbst auftrat - lange vor den Schürzenjägern.

Von einer 1973 gegründeten Tanzcombo entwickelten sich die Schürzenjäger zu einer Band, die Elemente traditioneller Volksmusik mit Schlagerpartien kombinierte, damit zusammen mit anderen Künstlern den volkstümlichen Schlager aus der Taufe hob und in der Folge maßgeblich beeinflusste.

Schürzenjäger

Zu ihren legendären Open Airs in Tirol kamen jährlich bis zu 100.000 Besucher, die Alben kletterten auf vorderste Chart-Plätze.

Um Gründer Peter Steinlechner herum drehte sich das Besetzungs-Karussell mehrfach, im Laufe der Zeit gerieten die Musiker aus dem Zillertal in die Minderzahl.

Nach einem "Abschieds-Alpen-Air" in Finkenberg am 21. Juli 2007 löste sich die Band auf. Seit 2009 setzt Gründungsmitglied Alfred Eberharter zusammen mit seinem Sohn Alfred Eberharter Junior die Schürzenjäger-Tradition mit der Hey Mann! Band fort und darf sich seit 2011 wieder offiziell "Schürzenjäger" nennen.

Schürzenjäger

Unseren CD-Tipp zum 2012 erschienenen Album "Es ist wieder Schürzenjäger Zeit" lesen Sie hier.

www.channel21.de
GLTV auf amazon channels