Jetzt auf Sendung

Siw Inger – „Komm und spiel mit mir“

09. Februar 2018

Siw Inger Cover Komm spiel mit mir

Eine lange überfällige Zusammenstellung würdigt nicht nur die Hits der Schwedin, sondern bietet auch ein unveröffentlichtes Album von Siw Inger.

Siw Inger gehört zur Riege der starken skandinavischen Frauen, die den deutschen Schlager ab den 60er-Jahren freier und frecher machten. Erst kamen die Dänin Gitte, die Norwegerin Wencke Myhre und die Schwedin Siw Malmkvist, in den 70ern gesellte sich dann die am 7. März 1953 in Laholm geborene Siw Inger dazu.

Siw Inger

Als diese 1972 ihre ersten deutschsprachigen Lieder wie „Es tut gut“ oder „Mittsommernacht“ aufnahm, konnte Siw Ingers bereits auf eine Karriere in ihrer schwedischen Heimat zurückblicken, und bald darauf war sie auch in der deutschen Schlagerlandschaft eine feste Größe – und das, obwohl es keiner ihrer Singles in die offizielle Verkaufshitparade schaffte. Aber die gelernte Telefonistin, die bis 1994 mit einem deutschen Holzgroßhändler verheiratet war, ersang sich dennoch eine treue Fangemeinde, und war auch ein gern gesehener Stammgast in zahlreichen TV-Shows jener Jahre. Aber vielleicht war es der ausbleibende kommerzielle Erfolg in den Charts, der 1979 dazu führte, dass ein vollständiges Album zwar aufgenommen, aber nicht veröffentlicht wurde.

Siw Inger

Ob die Nicht-Veröffentlichung damals eine richtige Entscheidung war, darüber kann sich jeder nun eine eigene Meinung bilden. Denn die jetzt vorliegende Doppel-CD „Komm und spiel mit mir“ fängt mit eben jenen zwölf Titeln an, die eigentlich auf besagtem Album von 1979 hätten erscheinen sollen. Dazu gehört auch der bereits zwei Jahre zuvor auf die Gleise gebrachte „San Diego Train“, eine von Siw Ingers bekanntesten und schönsten Nummern. Aber auch die übrigen Stücke haben etwas von jener Grandezza der 70er-Jahre, die heute nicht zu Unrecht als die Goldene Ära des Deutschen Schlagers verehrt werden: grandiose Arrangements, gespielt von echten Musikern und kunstvoll eingesetzten Orchestern. Zugleich deuten sich bei einigen Songs schon die heraufziehenden 80er-Jahre mit modernern Sounds an.

Siw Inger

CD zwei bietet dann neben vier Stücken aus dem Soundtrack zur unvergessenen Zeichentrickserie „Doctor Snuggles“ die Singles der 70er- und 80er-Jahre. Ein Markenzeichen von Siw Inger waren dabei einfühlsame und intelligente Übersetzungen internationaler Hits ins Deutsche. So wurde aus dem Carpenters-Klassiker „On Top Of The World“ bei ihr „Ich hab’ es gern“, und aus dem frühen Abba-Song „What ABout Livingstone“ „Was ist los mit Livingstone“. Zu den weiteren Highlights gehören zwei Duette mit dem 1990 verstorbenen Tony Holiday aus dem Jahr 1985.

Siw Inger

Auf zwei herausragende Songs sei noch eigens hingewiesen, zum einen ihre Fassung von „Trojan Horse“, im Original vom niederländischen Girltrio Luv’, bei Siw Inger wurde daraus die Nummer, die der neuen Zusammenstellung den Namen gab, „Komm und spiel mit mir“, eine sexy und selbstbewusst vorgetragene Aufforderung – ganz im Zeichen eines neuen femininen Selbstverständnisses. Dass es dabei Grenzen gibt, stellt sie in der 1978 von Günter Gabriel geschriebenen Single „Hey, nur nicht drängeln, junger Mann“ (mit der dazu passenden B-Seite „Man muss auch mal nein sagen können“, ebenfalls aus der Feder des 2017 verstorbenen Sängers und Songwriters) unmissverständlich klar. 40 Jahre vor der aktuellen „#MeToo“-Debatte setzte eine Schwedin im deutschen Schlager dabei gesellschaftspolitische Akzente – nicht die einzige Leistung von Siw Inger, deren Würdigung in Form dieser mustergültig zusammengestellten Doppel-CD lange überfällig war.

Hier können Sie die CD „Komm spiel mit mir“ von Siw Inger direkt bestellen:


Tchibo Lieblingsstücke Damen
GLTV auf amazon channels