Jetzt auf Sendung

Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack: Frisch verliebt!

06. Januar 2017

Anna-Carina Woitschack (Foto 2016: Marco Prosch) und Stefan Mross (Foto: Schneider-Press/W. Breiteneicher)

Volksmusikstar Stefan Mross (41) und die einstige DSDS-Kandidatin Anna-Carina Woitschack (24) sind ein Paar. Das berichtet die Website „bild.de“.

Im Juli 2016 lernte Stefan Mross die bildhübsche 24-Jährige bei einem Auftritt in seiner Show „Immer wieder sonntags“ kennen. Damals verführte Anna-Carina Woitschack als singende Puppenspielerin den zweifach geschiedenen Trompetenspieler mit einer Mross-Marionette. Die Sachsen-Anhalterin mit russischen Wurzeln scherzte damals mit der Puppe in der Hand: „In den letzten Monaten habe ich mich intensiv mit dir beschäftigt. In der Zeit habe ich mich irgendwie in dich verliebt.“ Aus dem Scherz wurde jetzt eine Tatsache und beide wohl ein Liebespaar – so „bild.de“.

Stefan Mross

Auf seiner offiziellen Facebook-Seite vermeldete Stefan Mross zu den aktuellen Liebes-Geschehnissen noch zurückhaltend: "Liebe FB Freunde und Partner. Ihr habt ja in den vergangenen Tagen einiges gelesen, gehört und gesehen...Aus gegebenem Anlass bitte ich, meine Privatsphäre uneingeschränkt zu wahren. Ich werde mich zu privaten Angelegenheiten bis auf weiteres nicht äußern und bitte, meine Entscheidung zu respektieren. LG an Euch alle! Euer Stefan". Ein aktuelles Foto auf seiner Facebook-Seite zeigt Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack jedoch überaus vergnügt und vertraut nach einem Auftritt in Südtirol. Bilder sagen manchmal mehr als tausend Worte.

Anna-Carina Woitschack Foto 2016 Marco Prosch

Anna-Carina Woitschack stammt aus einer Schaustellerfamilie. Ihre Eltern betreiben bereits in zehnter Generation ein fahrendes MarionettenTheater. Mit ihren Fähigkeiten als Puppenspielerin konnte die Musikerin bereits 2011 bei Dieter Bohlen punkten und Platz 8 in der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ einheimsen. Nach dem Album „Einzigartig“ (2012) sowie den Singles „Ich will diesen Sommer“ (2013) und „Nichts geht mehr“ (2013) sorgte sie mit dem deutschen Titel „Sag nicht goodbye zu unseren Träumen“ des No Mercy Welthits „When I die“ für Aufhorchen und Gänsehaut.

(Foto Stefan Mross oben: Schneider-Press W. Breiteneicher;
Fotos Anna-Carina Woitschack: Marco Prosch
)

CHECK24 - Pauschalreise Sommer