Jetzt auf Sendung

Ein Alpenoberkrainer zu Gast in „Hubsis Welt“

Janez Per von den Alpenoberkrainern mit Hubsi Trenkwalder

Im Interview mit Hubsi Trenkwalder steht der sympathische Janez Per von den Alpskis Rede und Antwort. Außerdem erfahren Sie in dieser Folge „Hubsis Welt“ allerhand über die Band und ihre ganz eigene Oberkrainer-Interpretation – viel Musik inklusive.

In dieser Ausgabe von seiner Welt begrüßt Moderator Hubsi Trenkwalder einen ganz besonders liebenswürdigen Gast: Janez Per (2. Foto von oben), der Baritonhorn, E-Bass und Posaune bei den Alpenoberkrainern spielt. Der sympathische Musiker erzählt im Interview allerhand interessante Geschichten über die Band, die Oberkrainer-Musik, und natürlich wird in „Hubsis Welt“ auch live musiziert.

Janez Per von den Alpenoberkrainern

Ein Alpenoberkrainer im Interview

Die Alpenoberkrainer bestehen schon seit über 50 Jahren. Eine Zeit, in der einiges passiert ist. Janez Per ist als Vertreter der Band nach Begunje gekommen, um dort mit Hubsi ausführlich über die Karriere und das Leben der Alpski Kvintet, wie die Kapelle auf Slowenisch heißt, zu sprechen. 1966 benötigte ein Geschäftsmann aus dem Elsass eine Musikgruppe, die in seinem Lokal auftreten soll. Jože Antonič gründete zusammen mit Freunden daraufhin die Band. Die Gruppe, deren Tonträger meistens in zwei Sprachen, deutsch und slowenisch, aufgenommen werden, zählt zu den Vertretern der sogenannten Oberkrainer-Musik. Trotz der gleichen Instrumentalbesetzung gibt es dennoch hörbare Unterschiede zwischen den Alpenoberkrainern und Slavko Avsenik, beziehungsweise Saso Avsenik und seinen Oberkrainer. Worin dieser Unterschied genau besteht, das hat uns Janez verraten.

Die CubaBoarischen Foto Carsten Bunnemann und Gregor Wiebe

Sehr emotional wird der Dialog, als es um den Tod des Band-Gründers Jože Antonič geht: „Das war sehr schwer für mich. Josef und ich waren mehr als Brüder. Wir waren immer zusammen. Für mich war es unwahrscheinlich schwierig, als er gestorben ist“, so Janez Per im Gespräch.

Sehen Sie das gesamte sympathische, offene und emotionale Interview nur bei „Hubsis Welt“ auf Gute Laune TV.

Natürlich steht aber die Musik im Vordergrund und so haben es sich Hubsi Trenkwalder und Janez Per nicht nehmen lassen live zu musizieren und ein wahrlich sehens- und hörenswertes Duett auf die Oberkrainer-Bühne in Begunje gelegt.

BlechReiz BrassQuintett I kenn di von mein Handy

Virtuose Volksmusik

Doch nicht nur die Hits der Alpenoberkrainer werden in dieser Ausgabe von „Hubsis Welt“ gespielt, wie unter anderem „Mein Mädel aus Krain“, auch allerhand andere virtuose Volksmusik hat es in die Sendung geschafft. So zum Beispiel die CubaBoarischen (2. Foto von unten) mit „YuYa“ oder auch das Blechreiz Brassquintett (Foto unten) mit „I kenn di von mein Handy“, was qualitativ hochwertige Blasmusik mit lustigem Text vereint.

Schalten Sie ein, wenn Janez Per offen und sympathisch bei „Hubsis Welt“ über die Karriere der Alpenoberkrainer spricht. Außerdem haben wir in dieser Sendung noch virtuose Volksmusik für Sie im Programm.

„Hubsis Welt“ mit Janez Per von den Alpenoberkrainern
Montag, 27. Februar, 17 Uhr

(Foto Die CubaBoarischen: Carsten Bunnemann und Gregor Wiebe)

Slavko_avsenik_das_beste_420304_affiliate_bannern_160x600
Geschenkidee.de
GLTV auf amazon channels