Jetzt auf Sendung

„KULT“: (Technik-)KULT der 80er

Rainhard Fendrich Foto Schneider-Press/Erwin Schneider

Walkman, Computer, Videorekorder: Was kurz zuvor noch nach Science Fiction klang, eroberte in den 80ern nach und nach die Wohnzimmer der Menschen. Willi Arsan blickt zurück auf ein Jahrzehnt mit viel Erfindergeist.

Heute wirft Moderator Willi Arsan einen spannenden Blick zurück auf die „Daniel Düsentriebs“ der 80er-Jahre und vor allem auf deren technische Erfindungen. Denn in dieser Dekade haben sich maßgebliche und progressive Innovationen ergeben, die damals einer Sensation gleich kamen – heute jedoch eine Selbstverständlichkeit darstellen.

Nino de Angelo Foto Felix Rachor

Farbfernsehgeräte, Spielkonsolen & Co.

Die bunte Revolution im TV beginnt mit einem Knopfdruck und einer Panne: Um 10.57 Uhr am 25. August 1967 drückt Vizekanzler Willy Brandt bei der Internationalen Funkausstellung in Berlin auf den roten Startknopf. Techniker Gerd Grunwald hatte aber schon Sekunden vorher das Schwarz-Weiße Fernsehbild auf Farbe umgestellt. Doch erst zu Beginn der 80er-Jahre wurde das Farbfernsehen internationaler Standard für alle Übertragungen.

Vor allem Jugendliche entdeckten in den 80er-Jahren zwei High-Tech-Gerätschaften für sich. Zum einen Spielecomputer bzw. Konsolen. Die Heimcomputer begeisterten eine ganze Generation und löste eine große Begeisterung für die digitale Welt aus. Und dann war da natürlich der Walkman (Foto oben: Rainhard Fendrich mit Walkman im Bett). Die Erfindung von Sony 1979 revolutionierte das Musikhören. Plötzlich konnte sich jeder seinen Alltag mit einem eigenen Soundtrack und Musik zum Mitnehmen verschönern - immer und überall. Und das war spätestens Anfang der 80er-Jahre auf den Straßen der Republik auch nicht mehr zu übersehen.

Noch viel mehr Neuheiten aus der Wundertüte der 80er gräbt Moderator Willi Arsan in dieser hochmodernen „KULT“-Ausgabe hervor. Nehmen Sie Platz im Zeitreisekarussell und lassen Sie sich von Reiseleiter Willi Arsan durch die spannende Pioniergeschichte der 80er-Jahre führen.

Falco

Musik der 80er-Jahre

Was wäre ein Ausflug ins Jahrzehnt von Walkman & Co. ohne Musik aus dieser Zeit. Deshalb unterfüttert Willi Arsan seinen Rückblick natürlich mit adäquaten Hits aus den 80ern. So singt Ulla Meinecke ihre „Zauberformel“, Tom Astor wünscht „Hallo, guten Morgen Deutschland“, die EAV amüsiert mit „Küss die Hand schöne Frau“, Nino de Angelo (Foto Mitte) schmachtet „Baby Jane“ und Falco (Foto unten) ruft mal eben: „Der Kommissar“.

„KULT“: (Technik-)KULT der 80er
Freitag, 18. Mai, 20:15 Uhr

(Foto Rainhard Fendrich: Schneider-Press/Erwin Schneider;
Foto Nino de Angelo: Felix Rachor
)

Geschenkidee.de
INSPIRE STYLE BANNER 336x280
GLTV auf amazon channels