Jetzt auf Sendung

Dieter Thomas Kuhn

Dieter Thomas Kuhn

Der Spitzname „Die singende Föhnwelle“, sowie seine Protagonistenrolle in einem Film, der zum „schlechtesten deutschen Film des Jahres“ gewählt wurde – dies lässt so gar nicht auf einen solch fantastischen Musiker schließen und doch zählt Dieter Thomas Kuhn, der Vertreter des Schlager-Revivals der 1990er Jahre, zu den erfolgreichsten Musikern seines Genres.

Es begann im Jahre 1994 als der gebürtige Tübinger (* 7. Januar 1965) mit seiner Band „Kapelle“ anfing, deutsche Schlager der 70er Jahre zu covern. Seine Intention war anfangs die Aufwertung des Schlagerimages und die Steigerung des Bekanntheitsgrads auch über die Grenzen Deutschlands hinaus. Damit hat er voll ins Schwarze getroffen: 1997 gewann er den Deutschen Schallplattenpreis, im Jahr darauf sogar den Echo. Bis 1999 veröffentlichte er vier Alben.

Sein Comeback im Jahr 2004 mit sieben ausverkauften Konzerten zeigte Kuhn, dass er weitermachen möchte. DVDs, CDs, Alben mit Platzierungen in den TOP 100 folgten.

Seit der WM im Jahr 2006 hat sich Kuhn dem Fußball verschrieben: Ein Auftritt auf dem FIFA-Fan-Fest vor über 80.000 Menschen, sowie die Entscheidung, Sponsor seines Heimatvereins TSG Tübingen zu werden und mit dessen Fußballern ein Video zu „Gute Freunde kann niemand trennen“ zu drehen, machen ihn nun auch öffentlich zu einem großen Fußballfan.
Seit 2009 tourt Kuhn mit seiner Band erneut durchs Land, ein Album („Schalala“) und eine Live-DVD folgten.

Joyo_9503009_160x600
www.esprit.de
GLTV auf amazon channels