Jetzt auf Sendung

James Last

James Last Tour 2015 Foto Robert Freiberger

James Last gilt als Erfinder des „Happy Sound“, ist bekannt für seinen ausgelassenen Party Swing und feierte mit seinem vierzigköpfigen Orchester unzählige Welterfolge. Und „Welt“ ist hier wörtlich zu nehmen, gab der Ausnahme-Bandleader doch Gastspiele auf allen Kontinenten und wurde selbst in der damaligen Sowjetunion und der DDR zum Star.

Begonnen hat James Last seine Karriere als Bassist im Tanzorchester des nach dem zweiten Weltkrieg neu gegründeten Senders Radio Bremen 1945. Sein Talent, Musik zu arrangieren, wurde schnell erkannt, und so ergaben sich Auftragsarbeiten für Fred Bertelmann, Margot Eskens, Wencke Myhre, Caterina Valente und viele mehr.

James Last Tour 2015 Foto Robert Freiberger

In den 60er-Jahren konnte James Last die Plattenfirma Polydor davon überzeugen, ein Album mit einem eigenen Orchester zu produzieren – das James Last-Orchester war geboren. Und bescherte der Plattenfirma bis 1973 bereits 100 Goldene Schallplatten, als die Beatles gerade 58 und Elvis Presley 76 erhalten hatten. Bis heute hat James Last über 80 Millionen Tonträger verkauft.

Viele Instrumental-Erfolgstitel stammen aus seiner Feder, darunter die Titelmelodie der TV-Serie „Das Traumschiff“. Er brachte auch Kompostionen anderer zu Weltruhm, wie die Akkordeon-Nummer „Biscaya“.

James Last ging bis Frühjahr 2015 auf Tournee und starb am 9. Juni 2015 im Kreise seiner Familie in Florida.

Die offizielle Website von James Last:

GartenXXL Gartenausstattung
GLTV auf amazon channels