Jetzt auf Sendung

Leo Rojas

Leo Rojas

Langes schwarzes Haar, ein Name – gleichermaßen wohlklingend wie exotisch - und ein unverkennbar südamerikanisches Aussehen: Leo Rojas – Das Supertalent 2011. Dieter Bohlen hat zum fünften Mal nach Deutschlands außergewöhnlichstem Talent gesucht und es in Leo Rojas gefunden.
Geboren wurde Juan Leonardo Santillia Rojas – so sein bürgerlicher Name – im Jahr 1984 in Ecuador. Im Alter von 16 Jahren machte er sich mit einem Touristenvisum nach Europa auf, um dort sein Glück zu finden. In Berlin schlug er sich als Straßenmusiker durch, heiratete seine polnische Frau und fand einen festen Job als Putzkraft in einer Arztpraxis.

"Hubsis Welt" auf Reisen in Kroatien - Leo Rojas

Als ihn eine Frau auf der Straße auf die Castingshow „Das Supertalent“ aufmerksam machte, dachte er nicht ansatzweise daran, dass er dort den Sieg holen würde. Mit gefühlvollen Balladen, meisterhaft auf seiner Panflöte interpretiert, verzaubert er seither das Publikum. Im Januar 2012 erschien sein erstes Album unter dem Titel „Spirit of the Hawk“, das einen Monat später sogar mit Gold ausgezeichnet wurde.


Der Sieg bedeutet für den bescheidenen Ecuadorianer vor allem eines: Seine geliebte Musik mit der Panflöte der Welt zu präsentieren.

Hier geht’s zur offiziellen Webseite:

160x600_Wide_Skyscraper.jpg
CHECK24 - Pauschalreise Sommer
Schlagerparadies 2018