Jetzt auf Sendung

Ireen Sheer

Ireen Sheer

Geboren wurde die deutsch-britische Schlagersängerin als Ireen Wooldrige am 25. Februar 1949 in Romford (England). Mit 12 Jahren gewann sie mit einem Cover des Elvis Presley Songs „It’s Now Or Never“ einen Talentwettbewerb der BBC-Sendung Candid Camera. Obwohl sie eine Theaterausbildung absolviert und Gesangsunterricht erhalten hatte, begann sie – wie viele Künstler – erst einmal eine solide Berufsausbildung.

Nach ihrer Banklehre trat sie als Sängerin in Bands wie „The Family Dogs“ auf, begann jedoch ab 1970 ihre Solo-Karriere, zunächst mit englischen Songs. Da Ireen Sheer durch ihre deutsche Mutter zweisprachig aufwuchs, wollte ihre Plattenfirma Polydor mit ihr auch Titel in deutscher Sprache aufnehmen. Das Konzept ging auf: Nachdem 1971 ihre erste deutsch Single „Oh Holiday“ veröffentlicht wurde, erfolgte 1973 mit dem Hit „Goodbye Mama“ der große Durchbruch. Der Song kam auf Platz 5 der deutschen Charts und avancierte zum Evergreen.

Ireen Sheer

1973 wirkte sie als Schauspielerin in dem Kino-Film „Wenn jeder Tag ein Sonntag wär“ an der Seite von Chris Roberts mit.
1974 sang sich die charmante Schlagersängerin beim Eurovision Song Contest mit dem Titel „Bye Bye, I Love You“ auf den 4. Platz. Vier Jahre danach trat sie für Deutschland an und kam mit „Feuer“ auf Platz 6. 1985 wollte sie es noch einmal wissen. Zusammen mit Margo, Franck Olivier, Chris Roberts, Diane Solomon & Malcolm Roberts nahm sie erneut für Luxemburg am Eurovision Song Contest teil. Mit ihrem Titel „Children, Kinder, Enfants“ erreichte die Gruppe Rang 13.

Obwohl Ireen Sheer immer wieder Hits landen konnte, z.B. mit Titeln wie „Xanadu“, „Ach lass mich noch einmal in deine Augen sehen“, „Heut Abend hab ich Kopfweh“, „Ein Kuss von Dir“, „Heut verkauf ich meinen Mann“ und „Tenessee Waltz“ schaffte sie es erst 2005 mit dem Album „Bin wieder verliebt“ und 2008 mit „Frei“ wieder in die Album-Charts.

Auch als Duett-Partnerin war sie sehr gefragt und konnte an der Seite von Gilbert Bécaud, Cliff Richards, ihrem Ex-Ehemann Gavin du Porter und Bernhard Brink große Erfolge feiern.

Schlagerwelle 2011 - Ireen Sheer

Ireen Sheer stieß bei Kritikern und Fans gleichermaßen auf große Begeisterung und wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet. So gewann sie unter anderem das "Goldene Mikrofon", die "Goldene Europa", den "Silbernen Otto" und zweimal die "Goldene Stimmgabel".

Privat lief es bei der Sängerin leider nicht immer ganz rund. Sie war 24 Jahre mit ihrem Landsmann Gavin du Porter verheiratet und lebte nach der Trennung mit ihrem Manager Klaus-Jürgen Kahl zusammen. Die Scheidung von Gavin du Porter und Ireen Sheer dauerte neun Jahre lang und artete in einen Rosenkrieg aus. Inzwischen ist die Schlagersängerin glücklich mit Klaus-Jürgen Kahl, dem sie im August 2010 ihr Ja-Wort gab, verheiratet. Bilder der Traumhochzeit wurden sogar in der TV-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“ präsentiert.

Auch über ihre musikalische Karriere gibt es für Ireen Sheer keinen Grund zum Klagen. Ihr neues Album „Heller als die Sterne“ ist seit dem 24. Februar 2012 auf dem Markt. Die TV-Premiere für die neue CD fand am 63. Geburtstag der Künstlerin in der Carmen Nebel-Show statt.

Seit 40 Jahren steht sie nun schon als professionelle Entertainerin auf der Bühne und bezaubert sowohl ihr Gala-Publikum als auch Schlagerfans bei ihren zahlreichen Auftritten. Legendär ist dabei der krönende Abschluss von fast jeder Show: „Amazing Grace“ á capella gesungen.

Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de
Schlagerparadies 2018