Jetzt auf Sendung

Jürgen von der Lippe

Mit seinem persönlichen Kennzeichen dem „Hawaiihemd“ parodierte er sich schon in den 1980ern in die deutsche Fernsehlandschaft und somit in die Herzen der Deutschen. Jürgen von der Lippe thematisiert bis zum heutigen Tage in seinen Shows die Merkwürdigkeiten und Begebenheiten des Alltags und nimmt diese auf die Schippe, wobei die Gegebenheiten der deutschen Sprache mit ihren vielen Fremdwörtern und Synonymen das bekannte i-Pünktchen bilden.

Geboren am 8. Juni 1948 in Bad Salzuflen mit dem Namen „Hans-Jürgen Hubert Dohrenkamp“, wuchs Jürgen von der Lippe in Aachen auf. Bereits während seiner Schulzeit war er nebenbei katholischer Messdiener. Nach seinem Abitur 1966 folgte seine Zeit bei den Fernmeldern der Bundeswehr, die er 1970 als Leutnant verließ. Sein Studium der Germanistik, Philosophie und Linguistik zuerst in Aachen, dann ab 1972 in Berlin, brach er jedoch ab.

Jürgen von der Lippe - so geht´s

Seine Fernsehkarriere begann 1980 als „Hausmeister“ im WWF Club, moderiert von Marijke Amado und Frank Laufenberg - bis 1984 wirkte er in 158 Folgen mit. Der Durchbruch gelang ihm 1984 mit „So isses“ wovon bis 1989 56 Live-Sendungen produziert wurden. Seit 1986 moderierte er außerdem für die ARD die erfolgreiche Spielshow „Donnerlippchen“. Mit „Geld oder Liebe“ etablierte er 1989 für 12 Jahre eine der letzten erfolgreichen Samstagabend-Shows im deutschen Fernsehen. Von 1995 bis 2000 moderierte er die Überraschungstalkshow „Wat is?“ im Ersten, sowie 2005 die Neuauflage „Wat is? – Jetzt neu!“. Hinzu kamen einige Shows und Comedysendungen sowie die Ausstrahlung seines Bühnenprogramms für das öffentlich-rechtliche Fernsehen, seit 2000 ist er auch für private Sender tätig. Im Frühjahr 2004 & 2005 spielte er die Hauptrolle als Pfarrer Erdmann in der Comedyserie „Der Heiland auf dem Eiland“ auf RTL in insgesamt 14 Folgen. Gelegentlich ist Jürgen von der Lippe auch seit 2006 in der Comedyserie „Schillerstraße“ zu sehen, in der er den Vater von Cordula Stratmann spielt. Darüber hinaus moderiert er auf Sat.1 die Comedyshow „Die Meister der Comedy“ und den Comedy-Jahresrückblick „Wer zuletzt lacht!“, von 2006 bis 2007 war er als Moderator auf ProSieben in der Show „Extreme Activity“ zu sehen. Seit 2003 werden jedes Jahr Folgen der von ihm moderierten Sendung „Was liest du?“ im WDR Fernsehen ausgestrahlt - in jeder Sendung begrüßt Jürgen von der Lippe einen prominenten Gast und jeder stellt ein komisches Buch vor. Seit 2008 ist er auf Comedy Central mit der Sendung „Frag den Lippe“ und im MDR Fernsehen mit „Frei von der Lippe“ zu sehen. Im Juli 2011 kehrte er mit der Show „Ich liebe Deutschland“, von der sechs Folgen ausgestrahlt wurden, ins Fernsehen zurück.

Zusammen mit Hans Werner Olm war Jürgen von der Lippe 1976 Mitbegründer der Gebrüder Blattschuss, mit denen er den Hit „Kreuzberger Nächte“ hatte - 1979 verließ er die Gruppe. Seitdem ist er als Solomusiker mit meist humoristischen Liedern aktiv. Sein größter musikalischer Erfolg war bisher „Guten Morgen, liebe Sorgen“, der im Juli und August 1987 in der ZDF-Hitparade Platz eins belegte.

In seinen zahlreichen auch auf Ton- und Bildträgern herausgebrachten Bühnenprogrammen seziert er Schwerpunktmäßig Themen rund um die Ehe, die Beziehung zwischen Mann und Frau, Verhaltensweisen von Menschen in bestimmten Situationen und als autobiographisch dargebotene fiktive Szenen aus seiner Kinder- und Jugendzeit, meist mit der Kernfigur „Udo Lohmeier“ – seinem erfundenen Erzfeind aus frühen Tagen. Auf Tourneen variiert von der Lippe auch gern den Inhalt seiner Bühnenshows und bringt teilweise auch aktuelle Geschehnisse mit ein.
Privat war er zwei Jahre, von 1986 bis 1988, in zweiter Ehe mit der Moderatorin Margarethe Schreinemakers verheiratet. Heute lebt er wieder mit seiner ersten Ehefrau Anne Dohrenkamp zusammen.

Helene_Fischer_das_neue_album2affiliate_bannern_160x600
www.esprit.de
GLTV auf amazon channels