Jetzt auf Sendung

Annett Louisan – „Kleine große Liebe“

29. März 2019

Annett Louisan Cover Kleine große Liebe

Nach einer längeren Pause überrascht Annett Louisan nicht nur mit einem Doppelalbum, sondern auch mit einer Erweiterung ihres musikalischen Spektrums.

In den vergangenen Jahren war es etwas ruhiger geworden um sie. Und auch davor war Annett Louisan keine Lautsprecherin, die in den Schlagzeilen der Boulevardpresse zu finden war. Nein, die kleingewachsene Sängerin war schon immer eine Meisterin der leisen Töne. Umso überraschender war dann 2018 ihr Auftritt bei der TV-Show „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“, bei der sie mit beeindruckenden Interpretationen der Hits ihrer Kollegen mächtig abräumte. Und auch jüngst bei den Roland-Kaiser-Festspielen von Florian Silbereisen in der ARD fiel sie mit einer verführerischen Version von „Manchmal möchte ich schon mit dir“ auf.

Annett Louisan Foto Schneider Press/W.Breiteneicher

Was war geschehen? Nun, einiges. Sie hat zum zweiten Mal geheiratet und ist 2017 Mutter einer Tochter geworden, aber auch musikalisch standen die Zeichen auf Neuanfang. Fünf Jahre waren seit ihrem letzten regulären Studioalbum, „Zu viel Information“, vergangen (wenn man das Coveralbum „Berlin, Kapstadt Prag“ von 2017 nicht mitzählt). In der Zwischenzeit hatte sich offenbar einiges aufgestaut. Denn „Kleine große Liebe“, das nun veröffentlichte neue Werk, ist gleich ein Doppelalbum mit 20 Songs geworden. Und die haben es in sich. Während CD eins, „Kleine Liebe“ betitelt, im Zusammenspiel mit ihrem langjährigen Kreativteam um Frank Ramond, Martin Gallop und Tobias Kuhn entstand, verpflichtete sie für Disc zwei, die „Große Liebe“, die Produzenten und Songwriter Peter Plate, Ulf Leo Sommer und Daniel Faust. („Bibi & Tina“, Rosenstolz, Helene Fischer, Sarah Connor).

Annett Louisan Foto BMC

Und entsprechend unterschiedlich sind die beiden Platten. Die Lieder der „Kleinen Liebe“ sind überwiegend balladesk, chansonhaft und erinnern eher an die alte Annett Louisan, während die Echo-Preisträgerin, die auf beachtliche gut 1,5 Millionen verkaufte Tonträger zurückblicken kann, auf der „Großen Liebe“ neue Wege geht. Die hier versammelten Songs sind poppiger, flotter, elektronischer und direkter. Gute Beispiele dafür sind etwa der Electro-Pop von „Borderline“ oder das mit 80er-Sounds angereicherte „Straße der Millionäre“, auf der man die Sängerin beinahe rappen hört.

Annett Louisan Foto Marie Isabel Mora

Aber ob „Kleine“ oder „Große Liebe“: Größer als die Unterschiede sind die Gemeinsamkeiten der beiden Platten. Und das liegt nicht nur daran, dass die 42-Jährige viele Titel mitgeschrieben und mitkomponiert hat, sondern auch an der Tatsache, dass jeder Song einfach zu 100 Prozent Annett Louisan ist. Es sind diese einfühlsam sensiblen Geschichten, diese tief berührende Stimme und das perfekte Zusammenspiel von Text und Musik, das auch die neuen Songs von ihr auszeichnen.

Annett Louisan Foto Marie Isabel Mora

Thematisch spannt die Wahl-Hamburgerin ein ganzes Universum von Liebesliedern auf, die sich mal mit dem Kontrast von Leidenschaft und Alltag („Two Shades Of Torsten“, „Belmondo“), mal mit der Unwiederbringbarkeit erster Erfahrungen („Zweites erstes Mal“) oder bitteren Erkenntnissen („Ich tu’ nur weh, wenn ich liebe“) beschäftigen. Sie wollte autobiografischer werden, sagt Annett Louisan, und in der Tat gehören „Ein besserer Mensch“ (ein Lied über ihre damals noch ungeborene Tochter) oder „Meine Kleine“ (ein Stück, in dem sie sich in ihre damals alleinerziehende Mutter hineinversetzt) zu den Höhepunkten des Albums – wobei man ihr wünscht, dass sie das Szenario aus „Wir sind verwandt“ nicht selbst erlebt hat.

Aber ob fiktional oder selbsterlebt, ob laut oder leise, ob Pop oder Chanson, die kleine Annett Louisan gehört nach wie vor zu unseren größten Künstlern.

Hier können Sie die CD „Kleine große Liebe“ von Annett Louisan direkt bestellen:


(1. Foto v. oben Annett Louisan: Schneider Press/W.Breiteneicher;
2. Foto v. oben Annett Louisan: BMC;
2. Foto v. unten/Foto unten Annett Louisan: Marie Isabel Mora
)

GLTV auf amazon channels