Jetzt auf Sendung

Armin Stöckl – „Du bist mein Ziel“

01. Februar 2019

Armin Stöckl - Du bist mein Ziel - CD Cover

Mit seinem dritten Album, „Du bist mein Ziel“, hat Armin Stöckl abwechslungsreiche Songs aufgenommen, die mühelos zwischen Pop und Schlager changieren.

Viele kennen Armin Stöckl als sympathisch charmanten Moderator von Gute Laune TV (zweites Foto von oben mit Anita & Alexandra Hofmann). Und wer ihn in Sendungen wie „Startreff“ oder „Schlager Trophy“ gesehen hat, der weiß, dass er auch selber gern zum Gesangsmikrofon greift.

In der Tat ist der gebürtige Niederbayer ein Künstler mit musikalischer Vergangenheit; zwei Alben hat der Entertainer bislang aufgenommen. „Du bist mein Ziel“ ist nun sein drittes – und ein ganz besonderes. Schon beim ersten Song spürt man, hier will es einer wirklich wissen. Alle zwölf Songs (plus einem Dance-Remix sowie einem tanzbar produzierten Medley) haben etwas Dringliches: Hier geht jemand aufs Ganze.

Startreff 2017 Burg Hilgartsberg Anita und Alexandra Hofmann mit Moderator Armin Stöckl

Die melodisch immer eingängigen Lieder sind zudem modern produziert, ohne sich dem Discofox-Dancefloor-Trend anzubiedern, und knüpfen zugleich an beste deutsche Schlagertraditionen an, ohne verkrampft retro sein zu wollen.

Dass der Träger des Deutschen Fachmedienpreises seinen eigenen Sound gefunden hat, mag auch an seinem Produzenten Michael Buschjan (Bernhard Brink, DJ Bobo, Beatrice Egli, Wolfgang Petry) liegen, der mit dem Künstler ein Jahr lang an den neuen Songs arbeitete und Stöckl dabei eng in den kreativen Prozess einbezog. So schrieb Stöckl einige der besten Texte auf dem Album selbst – etwa für die nachdenklich machenden Balladen „Für diese Welt“ und „Gottes Geschenk“. Aber auch Größen wie der renommierte Textdichter Bernd Meinunger wirkten an dem Album mit.

Armin Stöckl

Darüber hinaus ist Armin Stöckl mit einer wirklich beachtlichen Stimme gesegnet, die nicht nur eine beeindruckende Spannweite hat, sondern auch die Kunst eines stilvoll eingesetzten Vibratos meistert. Entsprechend überzeugend kann der Sänger auch große Gefühle kitschfrei vermitteln, wenn er etwa in der deutschen Version des 2015er-ESC-Hits „Grande Amore“ von Il Volo, der bei ihm „Sag mir warum“ heißt, von der alles überwältigenden Kraft der Liebe singt.

Zu den Höhepunkten eines auch stilistisch abwechslungsreichen Albums, das mühelos zwischen Pop und Schlager changiert, gehört auch Stöckls auf das Wesentliche reduzierte Interpretation von „Sag ihr auch“, mit dem Gerd Christian 1979 einer der großen DDR-Schlagerklassiker gelang.

Armin Stöckl

Eine weitere berührende Neufassung ist Armin Stöckl mit „Es ist niemals zu spät“ geglückt. Der Text des ursprünglich 2002 von Bernard Brink und Ireen Sheer für den deutschen ESC-Vorentscheid aufgenommen Titels, in dem es um Kritik an religiösem Fundamentalismus und dem eine Gesellschaft zu zersetzen drohenden Hass geht, hat 17 Jahre späte eine erschreckende Aktualität bekommen.

Den Gegenpol zu diesen gesellschaftspolitischen Songs bilden die Liebeslieder und Stücke wie „Endlich bin ich frei“ oder „Heute ist dein Tag“, die Mut machen und das Leben feiern. Und vielleicht ist es kein Zufall, dass die von einem Akkordeon angetriebene Partynummer „Gute Laune“ auf jenen Sender zu verweisen scheint, wo er auch als Moderator eben diese verbreitet.

Hier können Sie die CD „Du bist mein Ziel““ von Armin Stöckl direkt bestellen:


Geschenkidee.de
Rock&Pop Tickets bei www.eventim.de
GLTV auf amazon channels