Jetzt auf Sendung

Christin Stark – „Hier“

19. Februar 2016

Christin Stark Cover Hier

Ihre Liebe zu Matthias Reim machte Schlagzeilen. Nun steht er auch hinter Christin Starks neuem Album, auf dem sich eine mitreißende Künstlerin zeigt.

Wer in den vergangenen Jahren die Newcomerszene in der deutschen Schlagerwelt aufmerksam beobachtet hat, dem ist ein Name immer wieder aufgefallen: Christin Stark. Die quirlige Sängerin nahm 2013 für das Label MCP, bei dem auch die Amigos zu großen Stars wurden, das Album „Unglaublich stark“ auf und gewann Nachwuchspreise wie den Schlager-Saphir, EMMAward sowie den Smago!-Award. Maßgeblichen Anteil an der Entdeckung von Christin Stark darf sich Gute Laune TV auf die Fahne schreiben. Schon früh erkannte der Sender das Talent und das Potential der jungen Musikerin. 2012 produzierte Gute Laune TV bei einem Dreh in Kroatien mit „Überflieger“ den ersten Videoclip mit Christin Stark.

Christin Stark Foto Claudia Horn-Kasper

Inzwischen ist aus der jungen Frau mit dem roten Kurzhaarschnitt eine langmähnige Blondine geworden – und noch etwas hat sich geändert im Leben von Christin Stark. Sie traf auf Matthias Reim, arbeitete mit ihm und verliebte sich in den Schlagerstar. Wenn man den bunten Blättern glauben kann, wurde aus einer Affäre inzwischen mehr und die beiden haben ein gemeinsames Haus am Bodensee bezogen.

Da lag es nahe, dass Matthias Reim die 32 Jahre jüngere Kollegin auch musikalisch unter seine Fittiche nahm. Ihr neues Album, „Hier“, erscheint bei Reims Plattenfirma Ariola, zudem hat er zehn der zwölf Titel geschrieben oder mitgeschrieben. Darüber hinaus gehörte der „Verdammt ich lieb dich“-Sänger zusammen mit Joachim Horn-Bernges (Howard Carpendale), Luis Rodriguez (C.C. Catch), Amadeus Crotti (Modern Talking) und Thorsten Brötzmann (Christina Stürmer) zum erstklassig besetzten Produzententeam des Albums.

Christin Stark Foto Claudia Horn-Kasper

Doch letztlich bringt eine so prominente Unterstützung rein gar nichts, wenn der Künstler nicht auch eigenes Talent und Können mitbringt. Doch davon ist bei Christin Stark reichlich vorhanden. Das wird schon nach den ersten Songs auf „Hier“ klar, bei denen sich die junge Schlagerhoffnung als Sängerin mit extrem ausdrucksstarker und berührender Stimme erweist, die offenbar die genau richtigen Songs und Sounds für sie gefunden hat.

Das Album bietet einen ganz eigenen, sehr modernen Schlager-Stil, der nah am Pop/Rock gebaut, aber auch tanzbar ist und mit elektronischen Einsprengseln arbeitet. Gleich der Opener, „Wollen wir uns“, überzeugt mit einer hymnischen Melodie, treibenden Rhythmen und einer aus dem Leben gegriffenen Frau-Mann-Geschichte, die man mit etwas Phantasie auch autobiographisch lesen kann.

Christin Stark Foto Claudia Horn-Kasper

Weitere Höhepunkte in einem durchgehend qualitätsvollen Album sind eine sehr persönliche Interpretation des Clowns-und-Helden-Hits „Ich liebe dich“ und der balladeske Titelsong, in dem sie glaubhaft über das Ende einer Beziehung singt und den Trennungsschmerz zum Greifen nah einfängt. Auch ihre Version von „Maskenball“, im Original auf Matthias Reims Debütalbum „Reim“ von 1990 zu finden, ist mehr als gelungen.

Und es spricht für Christin Stark, dass der Schatten von Matthias Reim nicht übermächtig ist. Vielmehr hören und erleben wir auf „Hier“ eine starke, junge Frau, die als Künstlerin dem modernen Schlager frische Impulse gibt – mit oder ohne Matthias Reim.

Zum Vormerken: Am Samstag, den 12. März, um 20:15 Uhr zeigt Gute Laune TV eine Spezialsendung "Vom Newcomer zum Star" mit Christin Stark. Einschalten lohnt!!!

Hier können Sie das Album "Hier" von Christin Stark direkt bestellen.

(Fotos Christin Stark: Claudia Horn-Kasper)

Schmuck_paradies_affiliate_bannern_160x600
Tchibo Lieblingsstücke Damen
GLTV auf amazon channels