Jetzt auf Sendung

Lichtblick – „Lichtblick“

11. Mai 2018

Lichtblick Cover Lichtblick

Mit Lichtblick betritt die „erste Schlager-Girlgroup Deutschlands“ die Bühne. Und auch musikalisch haben die vier jungen Frauen viel zu bieten.

Girlgroups hat es immer schon gegeben. Von den Andrew Sisters und den Supremes über Luv‘ und die Bangles bis zu Bananarama und den Spice Girls ziehen sie sich durch die Geschichte der Popmusik. Doch die vierköpfige Formation Lichtblick bezeichnet sich nun als die „erste Schlager-Girlgroup Deutschlands“. Und das dürfte sogar stimmen, wenn man einmal davon absieht, dass hier eigentlich keine Girls, sondern vielmehr junge Frauen am Start sind, die musikalisch alle schon viele Erfahrungen gesammelt haben.

Lichtblick Foto BMC

Da ist die 22-jährige Rebecca aus Bamberg, die ihr Glück bereits bei „DSDS“, aber auch als Jazz-Sängerin versucht hat, während die 25-jährige Anna nicht nur ein Rechtswissenschaftenstudium absolviert, sondern auch 13 Jahre lang am Grazer Konservatorium Klavier, Jazz- und Pop-Gesang studiert hat. Auch Louiza, eine „Miss Oldenburg 2016“, kann auf „DSDS“-Erfahrung verweisen, hat aber auch schon als Demosängerin für Beatrice Egli, Vanessa Mai und Andrea Berg gearbeitet. Zu guter Letzt hat die aus Bregenz stammende Wahlhamburgerin Lisa einst den ORF-„Kiddy Contest“ gewonnen und ist auf verschiedenen Veröffentlichungen als Sängerin zu hören.

Lichtblick Foto BMC

Und dann gibt es gleichsam noch die Fünfte im Bunde. Keine Geringere als „Atemlos“-Autorin Kristina Bach hat die vier Lichtblick-Mitglieder unter ihre Fittiche genommen, die Hälfte der Songs auf dem Album (mit)geschrieben und gleich auch produziert. Für die andere Hälfte zeichnet auch kein Unbekannter verantwortlich, nämlich der Produzent Felix Gauder (Maite Kelly, Vanessa Mai). Doch Vorschusslorbeeren hin, Erfolgsproduzenten her, am Ende zählt einzig und allein, was man daraus macht, was die Musik zu bieten hat. Und das ist bei Lichtblick eine Menge.

Lichtblick Foto BMC

Die zwölf Songs des Debütalbums, schlicht und einfach „Lichtblick“ genannt, stehen auf der Höhe des modernen Schlager-Pops, gehen allesamt sofort ins Ohr und sind bis auf die großen, emotionalen Balladen wie „Sprachlos“ oder „Bis zum letzten Atemzug“ mit flotten Beats unterlegt und zielen unbeirrt auf den Dancefloor. Doch während das auf viele heutige Produktionen zutrifft, sind es tatsächlich die vier Stimmen der attraktiven jungen Damen – oder genauer: deren Zusammenklang –, die aus Lichtblick etwas ganz Besonderes machen. Dabei nutzen Rebecca, Anna, Louiza und Lisa alle Möglichkeiten aus. So finden sich auf dem Album solo gesungene Parts, die dann im Refrain in harmonische Mehrstimmigkeit münden. Aber auch schöne Chöre und zweistimmig gesungene Passagen tragen zum Vokalzauber von Lichtblick bei.

Lichtblick Foto BMC

Die Songs und Sounds der Formation stehen für den jungen, frechen Schlager aus dem und für das Jahr 2018. In „Leuchten“, einem der besten Songs des Albums, bringen Lichtblick es dann auch auf den Punkt: „Wir sind noch jung, der Weg nicht mehr weit, wir sind für den nächsten Schritt bereit“, singen sie da. Das kann man nur unterschreiben, Lichtblick werden ihrem Bandnamen gerecht. Sie sind – und man möge das naheliegende Wortspiel verzeihen – ein Lichtblick in der deutschen Schlagerlandschaft.

Hier können Sie die CD „Lichtblick“ von Lichtblick direkt bestellen:


(Fotos Lichtblick: BMC)

www.tchibo.de
Geschenkidee.de
Schlagerparadies 2018