Jetzt auf Sendung

Lindt Bennett – „Kleines Leben“

15. Februar 2019

Lindt Bennett Cover Kleines Leben

Sechs Jahre sind seit dem bezaubernden Debütalbum von Lindt Bennett vergangen, doch für die lange Pause des Frauendos gibt es einen traurigen Grund.

2013 erschien mit „Seelenschwestern“ ein vielversprechendes Debütalbum, auf dem Kim Bennett und Anne Lindt mit einer ganz eigenen Mischung aus Country, Folk, Westcoast-Pop und Schlager aufhorchen ließen. Fans wie Kritiker waren sich einig, dass dieses Album der Start einer großen Karriere für Lindt Bennett sein würde, bot es doch tolle Songs und einen nachgerade magischen Harmoniegesang der beiden jungen Frauen.

Lindt Bennett Foto BMC

Doch dass nun sechs lange Jahre vergehen mussten, hat einen traurigen Grund: Kim, die dunkelhaarige Hälfte des Duos, bekam aus heiteren Himmel die Diagnose Krebs, unheilbar. Es folgte eine Not-OP plus harter Chemotherapie, und ein zu dem Zeitpunkt bereits fertiges Album wurde auf Eis gelegt. „Die Platte wurde zum ungeliebten Stiefkind. Uns war klar, das ist nicht mehr Lindt Bennett. Wir haben uns verändert. Die Krankheit hat etwas mit uns gemacht“, erzählen die beiden ganz offen. Gemeinsam haben sie gekämpft und während Kims Körper durch die Chemotherapie noch stark geschwächt war, sang sie gemeinsam mit Anne elf ganz neue Lieder ein, die ihr langjähriger Produzent Henning Gehrke für sie geschrieben hatte. „Er sprach für uns, schrieb für uns, fasste alles in Musik, wozu wir nicht in der Lage waren, aber so dringend brauchten“, sagen Kim und Anne heute.

Lindt Bennett Foto BMC

Und diese Arbeitsteilung brachte ein erstaunliches, wahrlich bewegendes Album hervor. Denn die Songs sind alles andere als vertonte Krankheitstagebücher (die Wörter „Krebs“ oder „krank“ fallen nicht ein einziges Mal), vielmehr geht es in den hochemotional interpretierten Liedern immer wieder darum, das Leben und die Liebe zu feiern, aber auch um das Bewusstsein, dass alles endlich ist, die Liebe wie das Leben. Entsprechend zieht sich auch das Thema Abschiednehmen durch die Platte – am berührendsten vielleicht in „Pflaster auf dein Herz“, in dem sie singen: „Kleb’ mich als Pflaster auf dein Herz, auch wenn du weißt, dass ich bald geh’, ein Herz auf Zeit, für mich ist das okay“.

Lindt Bennett Foto BMC

Was das Album dabei wirklich zu einem Meisterstück macht, ist die Tatsache, dass es wie alle große Kunst eben nicht mit nur auf eine Weise zu interpretieren oder auf nur eine Bedeutung hin zu verstehen ist. Wer den persönlichen Hintergrund, die Krankheitsgeschichte von Kim, nicht kennt, erlebt hier einfach ein fantastisches Album voller beeindruckender Songs. Und es sind eben diese Lieder, die auch beim Songwriting, beim traumhaft zweistimmigen Gesang, bei den von handgemachten Klängen getragenen Arrangements aus der aktuellen Musiklandschaft herausragen.

Lindt Bennett Foto BMC

Man hört bei den Stücken gleichwohl Bands und Künstler, die Lindt Bennett seit ihrer Kindheit prägen, durchscheinen – ob das nun Westcoast-Helden wie Fleetwood Mac und Wilson Phillips oder US-Countrystars wie Lady Antebellum und Keith Urban sind. Aber man hört auch, dass hier zwei starke Frauen, zwei wahrhafte Künstlerinnen, ihre eigene Stimme, ihre eigene Musik gefunden haben. Und mit diesem Album haben Lindt Bennett nicht nur für sich selber einen entscheidenden Lebensaugenblick künstlerisch auf höchstem Niveau eingefangen und umgesetzt, sondern geben auch etwas an alle, die ihnen zuhören.

Hier können Sie die CD „Kleines Leben“ von Lindt Bennett direkt bestellen:


(Fotos: BMC)

Slavko_avsenik_das_beste_420304_affiliate_bannern_160x600
468 x 60 Shop Startseite
GLTV auf amazon channels