Jetzt auf Sendung

Roland Kaiser – "Seelenbahnen"

30. Mai 2014

Roland Kaiser Cover Seelenbahnen

Es gibt Schlagerkönige und sogar Schlagertitane – aber es gibt nur einen Kaiser: Roland Kaiser. Vor 40 Jahren fing alles bei ihm an. Nach einer kaufmännischen Lehre und dem Job als Leiter einer Werbeabteilung eines Autohauses wurde sein musikalisches Talent von Produzent Gerd Kämpfe entdeckt. Seine erste Single 1974 „Was ist wohl aus ihr geworden“ war zwar noch ein Flop, aber seit „Frei, das heißt allein“ platzieren sich seine CDs regelmäßig in den Top 20 der deutschen Charts. Roland Kaiser ist einer von den ganz Großen, er muss niemandem mehr etwas beweisen.

Roland Kaiser Foto Paul Schirnhofer

Zwei Jahre mussten die Fans auf eine neue Platte des Künstlers warten – nun gibt es pünktlich zum 40-jährigen Bühnenjubiläum sein neues Album „Seelenbahnen“, mit dem er einmal mehr die Charts erobern will.

Sehnsucht ist die Grundmelodie dieser CD, und diese Sehnsucht zeichnet die „Seelenbahnen“ in unsere Gesichter. Seelenbahnen führen zu gelebten und nicht gelebten Lieben, denen wir nachspüren. Roland Kaiser singt auf den 15 neuen Songs über die Liebe in all ihren Verkleidungen. Erotik, Sexualität und Hoffnungen schwingen zwischen jeder Zeile mit und dass die Titel mit seiner Live-Band eingespielt wurden, macht das Ganze erfrischend authentisch.

Roland Kaiser Foto Paul Schirnhofer

Für das Album holte er sich Hilfe von bekannten Künstlern – allen voran Rammstein-Frontman Till Lindemann, der den Songtext zu „Ich weiß alles“ beisteuerte. Was zunächst ungewöhnlich klingt und wohl auch niemand erwartet hätte, entpuppt sich als jahrelange Freundschaft zwischen den beiden: „Till und ich mögen uns sehr und ich habe gefragt, ob er nicht Bock hat, mal was für mich zu schreiben.“ Bei Rolands Sprechpassagen kam man den Ursprung des Titels ganz gut erahnen. Doch Herr Lindemann ist nicht der Einzige, der Roland Kaiser bei seinem neuen Album unterstützte. Auch Maite Kelly half – anscheinend vor allem bei den Frauenthemen. Fast die Hälfte aller Titel auf dem Album stammt textlich aus ihrer Feder – unter anderem auch der Song „Warum hast du nicht nein gesagt“, den Maite auch gleich noch im Duett mit Roland singt. Eine Premiere übrigens – bisher sang Herr Kaiser immer allein auf seinen Alben.

Roland Kaiser Foto Paul Schirnhofer

Hervorzuheben wäre sicher noch die erste Single „Ich fege die Sterne zusammen“ oder der hitverdächtigen Album-Opener „Sag bloß nicht Hello“, aber hat die Möglichkeit seinen persönlichen Lieblingssong auf dem Album zu entdecken. In Szene gesetzt vom langjährigen Produzenten Peter Wagner (der auch Peter Maffay betreut), ist „Seelenbahnen“ ein modernes Schlageralbum, das ein weiterer Meilenstein in der Karriere von Roland Kaiser werden wird.

Roland Kaiser hat sich auf seinem neuen Album nicht neu erfunden, aber er hat es, wie auch in der Vergangenheit, wieder bestens verstanden, mit seinen besonderen Eigenheiten Musik zu kreieren, die ihn vom Gros der Kollegen unterscheidet. Auch Nicht-Kaiser-Fans sollten ein Ohr riskieren.

(Fotos: Paul Schirnhofer)

Hier können Sie das Album "Seelenbahnen" direkt bestellen.

Geschenkidee.de
GLTV auf amazon channels