Jetzt auf Sendung

Familien-Zoff bei Andrea Berg: Trennung von ihrem Manager und Stiefsohn

05. Oktober 2018

Andrea Berg Foto BMC

Andrea Berg, Vanessa Mai und deren Manager Andreas Ferber galten als perfektes Arbeitstrio in der Schlagerwelt. Nun hat ein Streit hinter den Kulissen der Show „Willkommen bei Carmen Nebel“ zur Trennung zwischen Andrea Berg und ihrem Manager geführt.

Als Andrea Berg (Foto oben) und Vanessa Mai (Foto unten) am vergangenen Samstag in der TV-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“ ihre Auftritte absolvierte, schien die Schlagerwelt noch in Ordnung. Routiniert bewältigten die beiden Schlagerstars unter Ägide ihres Managers Andreas Ferber ihr Bühnenprogramm. Andreas Ferber ist der Stiefsohn von Andrea Berg, seit 2014 ist er mit dem Management der Schlagersängerin betraut. Und natürlich hat Andreas Ferber auch seine Ehefrau Vanessa Mai unter Vertrag.

Vanessa Mai Foto Sandra Ludewig

Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, soll der Trennung ein Streit hinter den Kulissen der ZDF-Sendung „Willkommen bei Carmen Nebel“ vorausgegangen sein. Andrea Berg präsentierte ihr Lied „Ja, ich will“ barfuß und in langer Lederhose mit weißer Bluse. Der geneigte Schlagerfan dürfte sich bei diesem Anblick bereits gewundert haben, schließlich ist Andrea Berg für ihre sexy Bühnenoutfits bekannt. Nun stellte sich heraus: Das eigentliche Bühnen-Kostüm von Andrea Berg, für das angeblich ihr Manager zuständig war, wurde nicht rechtzeitig fertig. Daher musste die Schlagersängerin notgedrungen im „Alltags-Outfit“ auf die Bühne marschieren.

Offensichtlich fühlte sich Andrea Berg von Manager Andreas Ferber, der an diesem Abend neben Vanessa Mai auch noch das bei ihm unter Vertrag stehende Duo Fantasy betreute, dermaßen vernachlässigt, dass sie kurzum die Zusammenarbeit aufkündigte. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, soll es schon in den vergangenen Monaten zwischen Andrea Berg und ihrem Manger Differenzen gegeben haben. Der Entschluss von Andrea Berg, sich von Manager Andreas Ferber zu trennen, kann also nicht als Kurzschluss interpretiert werden, sondern als Reaktion auf bereits länger existierende interne Unstimmigkeiten. Die Trennung war ein schleichender Prozess, sagte ein Insider in der „Bild“.

(Foto Andrea Berg: BMC;
Foto Vanessa Mai: Sandra Ludewig
)

Tchibo Lieblingsstücke Damen
GLTV auf amazon channels